Europa sieht Deutschland 2020

Im Frieden – mit wem?

© Osnabrücker Friedensgespräche | Uwe Lewandowski

Bosnien-Herzegowina wurde 1995 nach einem blutigen Bürgerkrieg unabhängig. Es ist ein kleines, Jahrtausende altes Balkanland mit nur 3,5 Millionen Einwohnern. Es ist – wie das ehemalige Jugoslawien – ein Vielvölkerstaat mit einer bewegten Geschichte. Der Erste Weltkrieg begann mit dem Attentat von Sarajewo 1914, das Massaker von Srebrenica genau vor 25 Jahren war ein schrecklicher Höhepunkt von ethnischen Auseinandersetzungen auf unserem Kontinent. Insofern ist das Zeugnis dieses Landes eine ständige Herausforderung für Frieden in Europa.

Europa sieht Deutschland 2018

Gegenstrebige Fügung – Deutschland aus französischer Sicht

Heinz Wismann

© Osnabrücker Friedensgespräche | Uwe Lewandowski

Unsere Wahrnehmung anderer Menschen ist zu einem guten Teil von Selbstwahrnehmungen geprägt, die ihrerseits den Blick der anderen widerspiegeln, dessen Selbstreflexion symmetrisch der gleichen Fremdbestimmung unterliegt. Um diesen Knäuel der Wechselwirkungen aufzulösen und einem kritischen Urteil zugänglich zu machen, bedarf es der behutsamen Rekonstruktion seiner Entstehung.