Slider

Trauer um Prof. Dr. Tilman Westphalen

Am 25.04.21 ist Prof. Dr. Tilman Westphalen, langjähriges verdientes Mitglied des Wissenschaftlichen Rates der Osnabrücker Friedensgespräche, aus dem Leben geschieden.

Tilman Westphalen war seit Mitte der 1970er-Jahre als Professor für Anglistik an der Universität Osnabrück tätig. Mit seinem Namen ist in besonderer Weise die Wiederentdeckung des Werks von Erich Maria Remarque verbunden, dessen Erforschung er sich sein Leben lang intensiv widmete.

Mit seiner großen Einsatzbereitschaft und seinem umfangreichen Wissen hat Tilman Westphalen als weltweit renommierter Remarque-Experte das Profil der Literaturwissenschaft der Universität Osnabrück wesentlich bereichert und viele zentrale Friedensaktivitäten ins Leben gerufen, die tragende Pfeiler der Osnabrücker Friedenskultur bilden. Als Gründer und Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums sowie als Initiator und Ehrenvorsitzender der Erich-Maria-Remarque-Gesellschaft hat er sich in besonderer Weise um Stadt und Universität verdient gemacht. Seinem außergewöhnlichen Wirken und seiner Beharrlichkeit ist darüber hinaus die Etablierung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises ­– der bedeutendsten Auszeichnung der Stadt Osnabrück – zu verdanken. In der Friedenspreis-Jury engagierte er sich viele Jahre lang mit großer Leidenschaft.

Maßgeblich hat Tilman Westphalen bei der Weiterentwicklung und Profilierung der Friedensgespräche mitgewirkt, die er als Mitglied des Wissenschaftlichen Rates über Jahrzehnte hinweg aktiv begleitete. 1992 setzte er sich für eine umfassende Neustrukturierung des bereits seit 1986 bestehenden Veranstaltungsformats ein, das in der Folge zu einem fruchtbaren Kooperationsprojekt von Stadt und Universität wurde. Bis heute bildete diese erfolgreiche Zusammenarbeit das Fundament der Osnabrücker Friedensgespräche. Als Mitglied des Wissenschaftlichen Rates der Friedensgespräche hat Tilman Westphalen jahrzehntelang die Programme der bisher über 240 Veranstaltungen mitgeplant und mitgeprägt. Mit diesem unermüdlichen Engagement hat er sowohl entscheidend zum identitätsstiftenden und gelebten Leitbild des Friedens in Osnabrück beigetragen, als auch den Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Gesellschaft vorangetrieben.

Osnabrück verliert mit Tilman Westphalen einen engagierten Wissenschaftler und eine unermüdliche kritische Stimme für den Frieden. Seine fachliche Expertise wird uns ebenso wie sein streitbarer Geist und seine Authentizität fehlen! Wir werden sein Andenken wahren.

Für die Mitglieder des Wissenschaftlichen Rates
Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, Vorsitzende

Für die Geschäftsstelle der Osnabrücker Friedensgespräche
Dr. Janina Majerczyk

Für die Mitglieder des Förderkreises
Prof. Dr. Reinhold Mokrosch, Vorsitzender


Nächste Veranstaltungen

  • 22. April, 2021Brennglas Corona Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Christoph Butterwegge (Armutsforscher, Universität zu Köln), Prof. Dr. Hajo Holst (Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitssoziologe, Universität Osnabrück), Prof. Dr. Bettina Kohlrausch (Institutsleiterin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Instituts, Düsseldorf), Peter Kossen (Pfarrer, Pfarrgemeinde Seliger Niels Stensen, Lengerich) und Boris Pistorius (Minister für Inneres und Sport des Landes Niedersachsen)
  • 6. Mai, 2021Die Freiheit anders Denkender Podiumsdiskussion mit Naïla Chikhi (unabhängige Referentin für Integration und Frauenpolitik), Prof. Dr. Oliver Lepsius (Rechtswissenschaftler, Westfälische Wilhelms-Universität Münster) und Prof. Dr. Herfried Münkler (Politikwissenschaftler, Humboldt-Universität Berlin)
  • 23. Juni, 2021Zwischen den Welten – Klima und Wirtschaft im Widerstreit Podiumsdiskussion mit Jörn Hasenfuß (Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer Technik der Volkswagen Osnabrück GmbH), Prof. Dr. Claudia Kemfert (Energieökonomin, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) und Michael Vassiliadis (Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie)
  • 9. September, 2021Europa nach dem BREXIT Podiumsdiskussion mit Annette Dittert (Auslandskorrespondentin und Filmemacherin, ARD), Prof. Anthony Glees (Zeithistoriker und Politologe, University of Buckingham) und David McAllister (Leiter des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten und Abgeordneter der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament)
  • 3. Oktober, 2021Europa sieht Deutschland 2021 Festvortrag zum Tag der Deutschen Einheit von Irena Brežná (Schriftstellerin, Journalistin und Menschenrechtlerin).
  • 10. Oktober, 2021musica pro pace 2021 Konzert zum Osnabrücker Friedenstag mit der Messe pour le Jour de la Paix von André Jolivet, Biblische Lieder von Antonin Dvořák und Orgelwerken von Jehan Alain mit Hanna Zumsande (Sopran) und Balthasar Baumgartner (Orgel), Hoher Dom zu Osnabrück
  • 25. November, 2021Heimat – konservativ, progressiv, traditionell? Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Holger Böning (Medienhistoriker, Universität Bremen), Joachim Herrmann (Bayerischer Staatsminister des Innern), Filiz Polat (Bundestagsabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen) und Verena Schmitt-Roschmann (Korrespondentin, Autorin, Kolumnistin und Büroleiterin der Deutschen Presseagentur in Brüssel)