Publikationen


Jahrbücher zu verschenken!

Die Geschäftsstelle der Osnabrücker Friedensgespräche hat noch einige Ausgaben des Jahrbuchs Frieden und Wissenschaft von 1994 bis 2020 im Bestand. Sollten Sie Interesse an einem der Exemplare haben, kontaktieren Sie uns gerne unter ofg@uos.de. Wenn das gewünschte Buch noch vorrätig ist, lassen wir es Ihnen kostenfrei zukommen.

Informationen zu den Jahrbüchern finden Sie untenstehend.

© Osnabrücker Friedensgespräche | Rea te Poel

Die jährliche Veranstaltungsreihe der Osnabrücker Friedensgespräche wird in der Publikation Gemeinsam für den Frieden zusammengefasst. Sie erscheint einmal im Jahr und ergänzt die Dokumentation der Videoaufzeichnungen der vielfältigen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen.


Gemeinsam für den Frieden, Ausgabe 2021

Auch im digitalen Format haben die Friedensgespräche 2021 großes Interesse bei einem breiten Publikum gefunden. Viele namenhafte Expertinnen und Experten konnten in Osnabrück begrüßt und verschiedene aktuelle gesellschaftspolitische Themen, Krisen- und Konfliktlagen in den Blick genommen werden; darunter spezifische Herausforderungen, die mit dem Klimawandel einhergehen, die Bedeutung der Meinungsfreiheit als einer tragenden und zunehmend bedrohten Säule unserer Demokratie und die Verschärfung sozialer Ungerechtigkeit im Zuge der Covid-19-Pandemie. Große Resonanz erfuhr insbesondere das Brennpunktgespräch zur dramatischen Situation in Afghanistan, in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Osnabrück die Entwicklung und die Zukunftsperspektiven des Landes betrachteten.

Die digitale Version des aktuellen Begleithefts kann hier heruntergeladen werden.


Jahrbuch Frieden und Wissenschaft

Das Jahrbuch der Friedensgespräche wurde von 1994 bis 2020 von der Präsidentin bzw. dem Präsidenten der Universität und dem Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück herausgegeben. Es dokumentierte die Veranstaltungen ergänzt um weitere Beiträge zu Friedensthemen.

Band 27 / 2020 »Emotion, Sprache, Politik«

ISBN: 978-3-8471-1245-7, gebunden, 217 Seiten, Fotos. Ladenpreis: 23,00 €

Unter dem Titel »Emotion, Sprache, Politik« sind in der vorliegenden Ausgabe die Friedensgespräche des Jahres 2019 zusammengeführt. Die Veranstaltungsreihe befasste sich in diesem Jahr insbesondere mit Problemlagen und Gefahren innerhalb der Bundesrepublik Deutschland wie auch in Europa. Dabei wurden Veränderungen und Prozesse in der Gesellschaft unter Einbeziehung renommierter Expertinnen und Experten und unterschiedlicher Perspektiven und Positionen betrachtet. Einen besonderen Höhepunkt bildete der Festvortrag anlässlich des Tags der Deutschen Einheit. Jean Asselborn, luxemburgischer Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten, hielt ein glühendes Credo für ein starkes Europa. Die Zukunft Europas und die großen Herausforderungen der Europäischen Union standen im Fokus seines Vortrags.

In verschiedenen Formaten haben sich die Friedensgespräche darüber hinaus intensiv mit unterschiedlichen Themen auseinandergesetzt, die eng mit kollektiven Emotionen und insbesondere Ängsten und Sorgen verknüpft sind und Einfluss auf die Gesellschaft und die Politik nehmen. Es handelt sich dabei um Problemlagen, die zum Teil durch die gegenwärtige COVID-19-Pandemie eine deutliche Verschärfung erfahren und sich langfristig weiter zuspitzen könnten. Ergänzt wird die Dokumentation der Podiums- und Vortragsveranstaltungen entsprechend um verschiedene fachwissenschaftliche Beiträge, die eine Brücke zur aktuellen Krisensituation schlagen.

Ausgabe im V&R Onlineshop erwerben

Archiv zu den Jahrbüchern 1994-2019