Europa sieht Deutschland 2019

Die Zukunft Europas

Festvortrag zum Tag der Deutschen Einheit mit

Jean Asselborn
© SIP | Yves Kortum

Jean Asselborn

Außenministervon Luxemburg

Gesprächsleitung
Prof. Dr. György Széll, Universität Osnabrück


Unter dem alljährlichen Motto »Europa sieht Deutschland« hielt Jean Asselborn, luxemburgischer Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten, den Festvortrag zum Tag der Deutschen Einheit. Insbesondere die Zukunft Europas nahm der am längsten amtierende Außenminister in der EU ins Visier.

»Seit 15 Jahren bin ich Luxemburgs Außenminister und in Europa tätig. Ich kenne die Schwächen der Europäischen Union. Und manchmal sind sie auch demotivierend. Aber am Ende des Tages muss man immer sagen, dass die Europäische Union das größte Friedensprojekt des 20. Jahrhunderts ist. Und es ist unsere Pflicht, dieses Projekt auch ins 21. Jahrhundert zu tragen und dafür zu sorgen, dass es überlebt. Was ist die Alternative zu Europa? Die Alternative zu Europa ist Nationalismus, ist Krieg.« (Jean Asselborn im Interview mit der Aachener Zeitung, 1. Februar 2019)

Luxemburg liegt im Herzen Europas und ist das kleinste der zehn Nachbarländer Deutschlands. Es beherbergt zahlreiche europäische Institutionen, ist o ziell mehrsprachig und damit besonders geeignet, den europäischen Gedanken zu befördern. Jean Asselborn wurde 1949 im luxemburgischen Steinfort geboren. Er ist Mitglied der Lëtzebuerger Sozialistesch Aarbechterpartei, seit 1984 Abgeordneter und seit 2004 Außenminister in seinem Land.


3. Oktober 2019, 11 Uhr, Kreiszentrum Schölerberg


Bildergalerie

© Osnabrücker Friedensgespräche | Uwe Lewandowski

Videos

Playlist: Die Zukunft Europas