Über die FriedensgesprächeFriedensstadt OsnabrückAlle Veranstaltungen & Gästemusica pro pace
StartseiteNewsletterSitemapImpressumKontakt
 
 
 
 
Festakt »20 Jahre Osnabrücker Friedensgespräche«
Mittwoch, 25. Oktober 2006, 16.30 Uhr, Stadthalle Osnabrück

Grußworte
Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip
Universitätspräsident Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger
Staatssekretär Dr. Josef Lange,
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur


Videomitschnitte >> Fip | Rollinger | Lange
Audiomitschnitte im mp3-Format >> Fip | Rollinger | Lange

»Ist Frieden möglich?« Festvortrag
Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Senghaas, Friedensforscher,
Mitglied des Hochschulrates der Universität Osnabrück


Videomitschnitt >> Senghaas
Audiomitschnitt im mp3-Format >> Senghaas

Multimedia-Präsentation "20 Jahre Osnabrücker Friedensgespräche"

Verabschiedung von Prof. Dr. Reinhold Mokrosch als Vorsitzender des Wissenschaftliches Rates der Osnabrücker Friedensgespräche und Übergabe des Amtes an Prof. Dr. Roland Czada

Videomitschnitte >> Mokrosch | Czada
Audiomitschnitte im mp3-Format >> Mokrosch | Czada

Das Collegium musicum der Universität Osnabrück spielt:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Fuge g-Moll KV 401
Béla Bartók (1881-1945): Sechs Stücke für Streichorchester
nach den Klavierstücken für Kinder
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
Salzburger Sinfonie Nr. 1 D-Dur KV 136
Erste Konzertmeisterin: Constanze Müller
Leitung und zweite Konzertmeisterin:
UMD Dr. Claudia Kayser-Kadereit

Videomitschnitte >> Nr.1 | Nr.2 | Nr.3
Audiomitschnitt im mp3-Format >> Nr.1 | Nr.2 | Nr.3


 
Fotos

Presse

Neue Osnabrücker Zeitung, 26. Okt.

Unterstützt vom Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V