Über die Friedensgespräche Friedensstadt Osnabrück Alle Veranstaltungen & Gäste musica pro pace
Startseite Newsletter Impressum Kontakt
 
Aktuelles

„Welt ohne Atomwaffen?“ Friedenspolitischer Frühschoppen am Sonntag, 12. November, 11 Uhr. in die Galerie „hase29“ mit Reinhard Fedeler (IPPNW, Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.) und Thomas Müller (OFRI, Osnabrücker Friedensinitiative) sowie Christoph Seidel (Landesvorstand Niedersachsen, Reservistenverband der Bundeswehr). Eintritt frei.

Die Mitgliederversammlung 2017 findet am Do., 23. Nov., ab 18.30 Uhr im Ratssitzungssaal des Rathauses statt.

Bisherige Veranstaltungen

»Ende der Öffentlichkeit?«
Friedenspolitischer Frühschoppen mit Rainer Lahmann-Lammert (Neue Osnabrücker Zeitung, Sergej Friesen (Asta der Hochschule Osnabrück, FOKUS e.V.) und Alfred Rotert (European Media Festival Osnabrück).
Neue Osnabrücker Zeitung online, 13. Aug. 2017


Die Stadt als Integrations-raum? - Stadtplanung unter dem Eindruck verstärkter Zuwanderung
Öffentliche Veranstaltung im Anschluss an die Mitglieder-versammlung mit Prof. Dr. Walter Siebel (Soziologe, Uni Oldenburg) und Reinhart Richter (Kultur-berater, Osnabrück).
Neue Osnabrücker Zeitung online vom 30.Nov. 2016

„Wohin treibt die Türkei?“
Friedenspolitischer Frühschoppen am Sonntag, 23. Oktober 2016 mit Prof. Dr. Martin Franz (Universität Osnabrück) und Ramis Konya (ehem. Vorsitzender des Ausländerbeirats der Stadt).
Neue Osnabrücker Zeitung online vom 24. Okt. 2016

»Entwicklungen in Afrika: Durchbruch oder Stagnation?« Friedenspolitischer Frühschoppen am Sonntag, 19. Juni 2016

»Grenzen zu – Briten raus?«
Friedenspolitischer Frühschoppen am Sonntag, 17. April 2016
Neue Osnabrücker Zeitung online vom 17. April 2016


»Sind Flüchtlinge unser Problem?« – Friedenspolitischer Frühschoppen am 31. Jan. 2016

 
 
Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V.

Seit 2001 gibt es den als gemeinnützig anerkannten Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche. In seiner Satzung heißt es:
»Der Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche hat die Aufgabe, die gemeinsam von Stadt und Universität Osnabrück getragenen Osnabrücker Friedensgespräche ideell und materiell zu fördern.«
Darüber hinaus kann der Verein seit 2014 regionale Friedensprojekte fördern, die im Zusammenhang mit Themen der Osnabrücker Friedensgespräche stehen.

Mehr als 220 Mitglieder, mit deren Namen sich die gute Absicht verbindet, die Friedensgespräche zu unterstützen, sind dem Verein verbunden. Neben Vertretern der Projektträger Stadt und Universität sind viele interessierte Privatpersonen Mitglied geworden und dokumentieren so eine breite Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.
Im Jahr 1648 war Osnabrück Verhandlungsort für den Westfälischen Friedensschluss. Auch heute sieht sich die Stadt in der Verpflichtung, den Frieden zu fördern. Mit den Friedensgesprächen wird das Bedürfnis nach Diskussion von Fragen des gesellschaftlichen Friedens ebenso wie des internationalen Friedens aufgenommen. Und mit den Begegnungen kompetenter Gesprächspartner wollen wir die Friedensidee und die Friedensfähigkeit der Menschen stärken.
So leisten die Friedensgespräche einen Beitrag zum Profil der Friedensstadt Osnabrück und stehen auf ihre Art für Stadt und Region.
Der Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche will die Verbindung mit den Besuchern der Friedensgespräche stärken. Deshalb möchten wir Interessierte herzlich zur Mitgliedschaft im Förderkreis einladen. Neben persönlichen Einladungen zu den Friedensgesprächen erhalten Sie jeweils im Herbst das vom Oberbürgermeister der Stadt und dem Präsidenten der Universität herausgegebene »Osnabrücker Jahrbuch Frieden und Wissenschaft«, das die Friedensgespräche im Druck dokumentiert, als kostenlose Jahresgabe.

Ihren Entschluss zur Mitgliedschaft können Sie per Post, telefonisch oder per E-mail an: ofg@uni-osnabrueck.de mitteilen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 15,- Euro, höhere Förderbeiträge sind sehr willkommen.


Mit Ihrem Beitritt zum Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V. unterstützen Sie die erfolgreiche Veranstaltungsreihe mit Ihrem guten Namen. – Wir hoffen auf Ihr Engagement.

Der Vorstand des Vereins

Reinhold Mokrosch, Vorsitzender
Martina Blasberg-Kuhnke,
Schatzmeisterin
Henning Buck,
Geschäftsführer
Roland Czada, Beisitzer
Katharina Opladen, Beisitzerin
Rolf Wortmann, Beisitzer


Die Mitglieder des Vereins
Mukadder Akyürek - Ursula Alberts - Elke Albrecht - Prof. Dr. Evert P. Bakker - Taoufik Ben Amara - Inge und Reinhold Benker - Prof. Dr. Martin Bennhold - Prof. Günter Bierbrauer - Petra Biermann - Hans Jürgen Binder - Prof Dr. Martina Blasberg-Kuhnke - Prof. Dr. Karl-Wilhelm Blum - Carsten Börner - Justus Bohl - Rita Broxtermann - Sven-Thorsten Buchweitz - Dr. Henning Buck - Viktor Buhler - Prof. Dr. Karin Busch - Renate und Horst Caillé - Dr. Hans-Wilken Canenbley - Philipp M. Christ - Dr. Eilhard Cordes - Prof. Dr. Roland Czada - Johann Czermin - Dr. Margarete Dabrowski - Dr. Daniela De Ridder MdB - Alexander Dölecke - Hans-Dieter Drechsler - Prof. Dr. Dr. Rolf Düsterberg - Günther Ebert - Johanna Engels - Svenja Engling - Dorothea Etzold - Burkhard Ewert - Dr. Liane Eylers - Nina Feldkamp - Hans-Jürgen Fip - Ludwig Flatau - Hans-Jürgen Flesner - Prof. Dr. Elk Franke - Dr. Wolfgang Friese - Hans-Georg Fritsch - Oliver Gärtner - Prof. Dr. Wulf Gaertner - Michael Gaide - Prof. Dr. Klaus Garber - Josef Gilhaus - Claudia Junk - Dr. Udo Goedecke - Tevfik Göktepe - Alice Graschtat - Wolfgang Griesert - Angelika Große Extermöring - Monika von der Haar - Ralf Haas - Michael Hagedorn - Ulrich Hagemann - Christoph Hammer - Dr. Stefan Hanheide - Prof. Dr. Gunther Hansmann - Hannelore Hauser - Dr.Thorsten Heese - Ursula Heine - André Heitmann-Möller - Karl-Erich Henrici - Britta Henseler - Helga Herder-Priebe - Christian Herrmann - Joachim Herrmann - Albrecht Hiddessen - Franz-Josef Hillebrandt - Dr. Helmut Hillejan - Renate und Dieter Höfner - Peter Hörnschemeyer - Dr. Wilfried Hötker - Dirk Hoffmann - Brigitte Hoffmeister - Sigrun Hopfensperger - Irmtraut Hübner-Roehl - Peter van Hüllen - Manfred Hugo - Konrad Huhmann - Gunther Hullmann - Sabina Ide - Lutz Igelmann - Karin Jabs-Kiesler - Burkhard Jasper - Gunnar Jenet - Prof. Dr. Swen Malte John - Anette Kanngießer - Birgit Kemphues - Djafar Khounani - Dr. Dieter Kinkelbur - Figen Kiyicioglu - Thomas Klein - Prof. Dr. Wolfgang Klein - Karin Kleinau - Dieter und Katharina Klose - Roland Knillmann - Prof. Dr. Christoph König - Kuddusi Kocas - Dr. Dieter Köster - Hans-Joachim Koplin - Prof. Dr. Ralf Krack - Ruth Kreutzberg - Michael Krisch - Anne-Kathrin Krüger - Prof. Dr. Klaus Kuhnke - Inge Lagemann - Dr. Klaus Lang - Dr. Ute Langenbeck - Gisela Legener-Pfeifer - Prof. Dr. Elisabeth Leicht-Eckart - Sabine Leisner - Uwe Lewandowski - Gudrun Liesebach-Männer und Bernd Liesebach - Otto Linnemann - Sebastian Löw - Wolfgang Maaß - Christa Machtan - Heinz Maier - Dr. Jens Martin - Klaus Maßmann - Wolfgang Mauritz - Jürgen Meierrose - Paul Meimberg - Barbara Meixler - Vladimir Melnikov - Elisabeth Michel und Dr. Erhard Michel - Dr. Hans-Dieter Möller - Prof. Dr. Reinhold Mokrosch und Prof. Viola Mokrosch - Dirk Müllenbach und Angela Müllenbach-Michel - Dr. Elisabeth Musch - Nazih Musharbash - Dr. Yoshiro Nakamura - Lennart Neuffer - Michael Neuhof - Prof. Dr. Hermann Niebaum - Jan Nintemann - Dr. Pia Nottebaum - Tim-Pascal Ogniwek - Dr. Nina Okrassa - Katharina Opladen - Peter Osterlow - Helmut Ostermann - Dr. Ulf Over - Gero Peters - Eberhard Petersen - Friedrich H. Petersmann - Boris Pistorius - Dr. Michael Pittwald - Dr. Heinrich Placke - Margret Poggemeier - Helga und Erhard Reller - Dr. Jürgen Riedel - Hans Rolfes - Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger - Bruno Rothe - Kerstin Rücker - Kurt Sanders - Harald Schartau - Helmut Scheckermann - Prof. Dr. Arnulf von Scheliha - Dirk Scherz - Günther Schevemann - Gundolf Scheweling - Sabine Schipper - Berthold Schlüter - Dr. Thomas Schneider - Simon Schoenmaker - Marga Schöttker - Uwe Schrader - Dr. Ulrich Jan Schröder - Christel Schulte - Jenna Juliane Schulte - Annette Schulz - Ernst Schwanhold - Louis-Ferdinand Schwarz - Reinhard Sliwka - Klaudia Söllner - Andreas Stahmeyer - Edda Steffen - Franz Steffens - Gertrud und Bruno Switalla - Ingeborg Szalinski - Dr. Ute Széll und Prof. Dr. György Széll - Carl-Ludwig Thiele - Dr. Ekkehard Thiele - Dr. Thomas Thiele - Ingrid und Rainer Thieme - Klaus Thorwesten - Jürgen Tiemann - Daniel-Silviu Timinger - Ute Trautmann - Dr. Winfried Verburg - Prof. Dr. Thomas Vogtherr - Dr. Klaus Volle - Wilhelm Voß - Bruno Wallossek - Prof. Dr. Albrecht Weber - Prof. Dr. Wolfgang Weig - Prof. Dr. Bernhard Weiner - Maria-Barbara Welz - Prof. Dr. Hans-Jürgen Wenzel - Dr. Jürgen Wermser - Ingeborg Westerhaus - Prof. Dr. Siegrid Westphal - Prof. Dr. Tilman Westphalen - Prof. Dr. Helmut Wieczorek - Peer Wilhelm - Silvia Wilhelm - Tiemo Wölken MdEP - Prof. Dr. Rolf Wortmann - Reinhardt Wüstehube - Michael Zeuke - Marko Zimmermann -
 

Geschäftsstelle

Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V., Universität Osnabrück, Neuer Graben 19/21,
49069 Osnabrück.
Ansprechpartner:
Dr. Henning Buck.

Sie erreichen die Geschäftsstelle telefonisch unter
0541 / 969 4668,
per Fax 0541 /
969 14668 oder
per E-Mail:
ofg@uni-osnabrueck.de

Die Satzung
des Förderkreises

Richtlinien zur Vergabe von Fördermitteln für regionale Friedensprojekte

Kontoverbindung
Konto Nr. 25 77 66
bei der Sparkasse Osnabrück,
BLZ 265 501 05
IBAN: DE84265501050000257766
BIC-/SWIFT-Code: NOLADE22XXX
Gläubiger-Identifikations-nummer im SEPA-Lastschriftverfahren:
DE94ZZZ00000471152

Eingetragen im Vereinsregister
beim Amtsgericht Osnabrück
, Nr. 3071

Formular SEPA-Lastschriftmandat
zur Beitragszahlung

Unterstützt vom Förderkreis Osnabrücker Friedensgespräche e.V